Amalia Alber

Amalia Alber

Amalia Alber, 1898-1992

Die Köchin

Amalia wurde in Ulten geboren. Nach einer Kochlehre und Dienstjahren in Meran heiratete sie 1927 den Knappen Alois Brunner aus Rabenstein und zog mit ihm auf den Schneeberg. Sommer wie Winter wohnten sie mit einer weiteren Familie in einer kleinen Hütte, und Amalia kochte täglich für 94 italienische Bergarbeiter.

Mittags gab es Fleisch, Polenta, Kartoffeln und Nudelsuppe, morgens und abends Kaffee. Ihr Stundenlohn betrug 1,20 Lire. Das Mittagessen kostete bis zu 3,50 Lire. 1929 verletzte sich ihr Mann schwer bei der Bergwerksarbeit. Als das Bergwerk 1931 vorübergehend schloss, zogen Amalia und ihr Mann nach Mareit. Alois Brunner starb 1960, Amalia 1992, im Alter von 94 Jahren.
Jetzt buchen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Cookies annehmen