Publikationen

Publikationen

Bergbaulandschaft Tauferer Ahrntal I - Die Schriftquellen, 2020

Autoren: Armin Torggler, Kathrin Geier
Herausgeber: Christian Terzer, Armin Torggler
Verlag: A. Weger
Museumsshop: 25 €

Ungezählte, lang vergessene Stollen durchziehen die Bergbaulandschaft im Südtiroler Ahrntal. Viele über die Jahrhunderte verschüttete Mundlöcher verstecken sich in den Wäldern. Dieser erste Band der Publikationen im Rahmen des Forschungsprojektes "Bergbaulandschaft Tauferer Ahrntal", welches es sich zum Ziel gesetzt hat, den Spuren nachzugehen, befasst sich mit den Schriftquellen und der mühsamen Spurensuche in Archiven.

Pilze im Bergwerk, 2020

Begleitband
Herausgeber: Christian Terzer, Armin Torggler
Verlag: A. Weger
Museumsshop: 10 €

.
Das erste Sonderheft der Schriftenreihe des Landesmuseum Bergbau ist einem naturwissenschaftlichen Thema aus dem Fachbereich der Mikrobiologie bzw. der Mykologie gewidmet. Werner Amrain hat sich im Schneeberger Grubengebäude auf die Suche nach holzzersetzenden Pilzen gemacht. Der vorliegnde Aufsatz fasst die Ergebnisse der Untersuchung zusammen. Den Begleittext dazu liefert Armin Torggler, der die für die naturwissenschaftliche Untersuchung relevanten Stollen in einen historischen Kontext stellt und so den interessierten Leser*innen die Entwicklung des Schneeberger Grubengebäudes in seinen Grundzügen vor Augen führt.

Schneeberg I. Archäologie-Geschichte-Technik bis 1870, 2019

Herausgeber: Christian Terzer, Armin Torggler
Verlag: A.Weger
Museumsshop: 20 €

Der erste Band der Schriftenreihe des Landesmuseum Bergbau ist dem Erzrevier am Schneeberg im hintersten Passeiertal gewidmet. Das Abbaugebiet am Schneeberg nimmt in mehrfacher Hinsicht eine Sonderstellung innerhalb der Südtiroler Bergbaulandschaft ein. Nirgendwo sonst werden uns die Auswirkungen des Bergbaus auf das Landschaftsbild derart drastisch vor Augen geführt. 700 Jahre Abbautätigkeit haben die einstige Naturlandschaft nachhaltig überformt und zu einer von Menschenhand geschaffenen "Kulturlandschaft" gewandelt. 
Der vorliegende Band nähert sich dem Thema Schneeberg aus den unterschiedlichen Blickwinkeln verschiedener Wissenschaftsgebiete an. Acht Autoren beleuchten in sechs Beiträgen die ältere Geschichte dieses größten Südtiroler Bergwerks von seinen Anfängen im Spätmittelalter bis 1870.

Silber und Blei, 2012

Autor: Harald Kofler
Verlag: Berenkamp
Museumsshop: 15 €

Im 16. Jahrhundert erlebte Tirol seinen großen Silberrausch. In dieser Zeit gruben mehrere Tausende von Bergknappen in den Bergen der Tiroler Alpen nördlich und südlich des Brenner nach Silber und anderen Edelmetallen. Manche wurden durch den Bergsegen unermesslich reich, viele blieben bettelarm. Die Blei- und Silberbergbaue des Berggerichts Gossensaß-Sterzing waren dabei von besonderer Bedeutung. Der vorliegende Band lässt den Leser eintauchen in die längst vergessene Zeit, in der aus der Tiefe des Gebirgs das Schlagen der Berghämmer und das Knarren der vollbeladenen Truhen drangen. 

Bergbau im Ahrntal, 2003

Autoren: Richard Furggler, Hans Peter Lercher, Albin Voppichler
Verlag: Progra
Museumsshop: 10 €

Kurzführer durch das Schaubergwerk Prettau und das Bergbaumuseum im Kornkasten in Steinhaus.

Schneeberg in Südtirol

Autoren: Harald Haller, Hermann Schölzhorn
Verlag: Passeier
Museumsshop: 10 €

Kurzführer zum Bergwerk am Schneeberg und der Aufbereitungsanlage in Ridnaun.

Das Kupferbergwerk von Prettau, 1991

Autor: Rudolf Tasser, Norbert Scantamburlo
Verlag: Athesia
Museumsshop: 10 €

Dieses Buch möchte einerseits eine kompakte und leicht lesbare Zusammenfassung der unerhört reich dokumentierten Geschichte des Kupferbergwerkes von Prettau bieten und auf der anderen Seite den Spuren nachgehen, die der Bergbau in Prettau und im ganzen Ahrntal hinterlassen hat.

Das Bergwerk am Südtiroler Schneeberg, 1994

Autor: Rudolf Tasser
Verlag: Athesia
Museumsshop: 10 €

Dr. Rudolf Tasser legt in diesem Band die Geschichte des Abbaus der Bleierzlagerstätte am Südtiroler Schneeberg vor und und zeigt die diversen Blütezeiten des Bergwerkes auf.

Tschodile - Die Erzklauberin, 2013

Autorin: Christine Haller-Martin
Verlag: A.Weger
Museumsshop: 15 €

Aufstehen, schreit die Aufseherin, noch während sie die Tür aufreißt. Der Schein der Laterne huscht einen Augenblick über mich hinweg. Dann wirft sie die Tür wieder hinter sich ins Schloss. Ich bin aus dem Schlaf hochgefahren. Es riecht nach Moder und abgestandener Atemluft. Schwer wie Blei sind noch meine Glieder. Vom Vortag. Und den Tagen zuvor. Ich bin noch nicht richtig ausgeruht. Lange bevor es draußen hell wird, kriechen wir unter unseren Decken hervor. Der Schlafraum fasst an die siebzig Schlafplätze. ich teile ihn mit vielen Frauen und Mädchen. 
Jetzt buchen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Cookies annehmen